Suche

Newsletter bestellen für

Top Themen

Sie befinden sich hier: kiez.info - Nachrichtenarchiv / 2007 / Think big! Campus Rütli - CR²

Think big! Campus Rütli - CR²

Erfolgreich haben sich die Franz-Schubert-Grundschule sowie die Rütli- und die Heinrich-Heine-Schule gemeinsam für das Modellprojekt "Gemeinschaftsschule" beworben - sie wird das Herz des geplanten Campus sein

Erinnern Sie sich noch an die Schlagzeilen der Zeitungen über die Rütlischule? Nicht nur in der bundesweiten Presse sah man gleich die Integration gescheitert genauso wie das Modell "Hauptschule". Etliche Vorurteile sah man bestätigt - Neukölln ist eben knallhart, die Bronx in Berlin. Doch was sich seitdem getan hat, all die kleinen und großen erfolgreichen Projekte von Rütli-Wear bis zur Bühnenshow "Wir können auch anders" fand keinen Platz auf den Titelseiten einschlägiger Zeitungen.

Dabei wird jetzt erst richtig durchgestartet: Campus Rütli heißt das neue Projekt, das nicht nur für Nordneukölln richtungsweisend sein wird. Aber was verbirgt sich nun dahinter? Stellen Sie sich vor, dass auf einem riesigen Gelände alle Institutionen untergebracht sind, um Kinder von den ersten Schritten bis zu ihrer Berufsausbildung zu begleiten: Kita, Grundschule, Oberschulen, Werkstätten, Jugendclub, Spiel-, Sport- und Freizeitflächen, ebenso wie Beratungsangebote für Schüler und Eltern oder auch der Kinder- und Jugendgesundheitsdienst. Dazu werden zum einen bauliche Veränderungen notwendig sein. So ist für die Jahre 2008 und 2009 in einem ersten Schritt geplant, auf dem jetzigen Gewerbehof Werkstätten zu errichten, die in Ergänzung bereits bestehende Partnerschaften mit lokalen Betrieben für viele Schüler den Übergang von der Schule in das Berufsleben erleichtern werden.

Doch Campus Rütli will noch mehr: Kinder und Jugendliche sollen hier auf ihrem Bildungsweg begleitet werden. Für die beteiligten Schulen und Kitas heißt das weit mehr als nur Zusammenarbeit miteinander: Sie werden ihre Autonomie zugunsten eines integrativen Gesamtkomplexes aufgeben und unter einer gemeinsamen Leitung arbeiten, die Übergänge zwischen Kita und Grundschule sowie zwischen den Schulen werden für die Kinder optimiert. Für alle Beteiligten wird dies ein Lernprozess sein, der seit Jahresbeginn durch das Engagement der Freudenbergstiftung mit ihrem Vorhaben "1 km² Bildung" unterstützt wird. Die Franz-Schubert-Grundschule, die Rütli- und die Heinrich-Heine-Schule haben sich im Herbst gemeinsam am Interessenbekundungsverfahren Gemeinschaftsschule der Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung beteiligt. Seit 28. November ist es nun offiziell: Das Konzept der drei Schulen hat es geschafft - sie sind ab August 2008 beim Pilotprojekt "Gemeinschaftsschule" dabei.

Weiterhin sind die Volkshochschule Neukölln, die Musikschule, der Sozialpädagogische Dienst sowie das Berufsförderungsprojekt PASST in den Campus miteingebunden. Er bietet durch breit gefächerte Bildungs- und Beratungsangebote auch die Chance, Eltern besser zu unterstützen und sie zu motivieren, ihre Kinder aktiv zu begleiten.

Integration kann nur durch Bildung erreicht werden - genau das wird mit dem Campuskonzept jetzt umgesetzt und es wird Signalwirkung haben. Schaut auf Neukölln - dort blühen dank kultureller Vielfalt eine Menge kreativer Ideen! Initiatoren des Campus Rütli sind das Bezirksamt Neukölln und die Stiftung "Zukunft Berlin" unter der Schirmherrschaft von Frau Christina Rau.

S. Pfau